Rahlstedt, 3. Oktober 2014 - Nach rund drei Monaten Bauzeit hat der Kunstrasen gestern auch die letzte bürokratische Hürde genommen. Gleich in voller Mannschaftsstärke waren Vertreter der Stadt, des Bezirks und natürlich auch des RSC erschienen, um die bauliche Abnahme erfolgreich durchzuführen. Damit steht einer Nutzung des Platzes nun auch offiziell nichts mehr im Wege und der Trainings- und Spielbetrieb kann in Kürze aufgenommen werden. Ein kleiner Schritt für die Delegation vor Ort - ein großer Schritt für die Entwicklung des Rahlstedter Sport-Clubs von 1905 e.V.